Donnerstag, 31. März 2016

Rezension - The Club Flirt




Jonas muss verrückt geworden sein. Immerhin hat er sich gerade bei einer sündhaft teuren Datingagentur angemeldet, obwohl es in Seattle mehr als genug Frauen gibt, die mit ihm zusammen sein wollen. Aber genau deshalb braucht er »The Club«: Er möchte nicht nur eine einzige Frau glücklich machen. Im Gegenteil. Er liebt die Abwechslung und genießt seine Freiheit. Zumindest bis er am nächsten Morgen seine E-Mails öffnet und eine private Nachricht der Mitarbeiterin entdeckt, die seine Anmeldeunterlagen ausgewertet hat. Sie möchte anonym bleiben, muss nach Jonas' Lobeshymnen auf sich selbst aber einfach etwas loswerden, das sein übergroßes Ego zutiefst erschüttern dürfte … Dann verrät sie ihm ihr intimstes Geheimnis, und er weiß sofort: Sie ist perfekt. Er muss sie zu finden. Sofort. Koste es, was es wolle.


  • Broschiert: 400 Seiten
  • Verlag: Piper Paperback (1. April 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492060412





Der Anfang ist ja schon mal Grandios...gibt gleich richtig was heißes zu lesen, von Jonas kann man nicht anders sagen.
Der Schreibstil ist echt gut lässt sich flüssig lesen , fesselt einem von Beginn an und man kommt auf den ersten Seiten sogar ins Schmunzeln.
Man lernt Jonas und Sarah sehr gut kennen was sie alles erlebt haben und auch ihre Umgebung aber so geschrieben das es einem nicht langweilig wird, im gegenteil man kann sich gut in die Geschichte und die Orte rein versetzen .


Jonas ist ja mal heiß, alleine die Beschreibung wie er eine Frau Glücklich machen will mit seinem Geschick das wird einem ganz anders. Er erlebt das erste mal das er so hingerissen ist von einer Frau und versucht alles um sie zu bekommen. Echt ein heißes hin und her Spiel zwischen den beiden.



Sarah ist eine witzige Person die ich gleich gut fand...sie hat Witz, Humor und etwas ausgeflippt was man auf den ersten Seiten so lesen kann. Sie ist ehrlich und Direkt, sie ist echt Sympatisch.

Ich freue mich schon riesig auf den zweiten Teil, den ich definitiv auch lesen werde ich möchte ja wissen wie alles weiter geht. Einfach ein muss diese Bücher.

Mittwoch, 30. März 2016

Rezension - Ungesühnt





Dank ihres psychisch kranken Bruders und eines Vaters, der sein Leben lang die Wohnung der Familie mit Fotos von Mordschauplätzen tapeziert hat, kennt Kriminalkommissarin Franka Kehlmann sich mit den finsteren Seiten des Lebens bestens aus. Auch wenn sie immer wieder versucht, ihrem Leben Normalität zu verleihen, kann sie sich von ihren dunklen Wurzeln nicht lösen. Doch dieses Mal, als in einem Keller die Leiche einer bestialisch gefolterten Frau gefunden wird und die Polizei im Dunkeln tappt, ist es ausgerechnet ihr Bruder Joey, der ihr den entscheidenen Hinweis gibt - doch da ist es fast zu spät ...


  • Taschenbuch: 336 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch (1. April 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492307868


Ich finde es am Anfang etwas schwer zu lesen aber man gewöhnt sich schnell daran. Gleich zu beginn findet man die Leiche so das dann Ermittlungsarbeiten stattfinden, wo man auch die einzelnen Hauptfiguren kennen lernt. Viele Namen Stammen aus dem Französischen was sich erst etwas schwierig lesen lässt aber mit der Zeit geht das dann auch. ( ich erfinde meine Namen meist neu )

Die Kapitel sind schön kurz gehalten so das man auch immer mal eine kleine Pause einlegen kann, was ich persönlich immer sehr schön finde wenn sie so kurz gehalten werden.

Spannende Story kann man sagen , nicht immer nur ernst man kann das ein oder andere mal auch schmunzeln über verschiedene Aussagen. Wobei die Ermittlung nicht aus den Augen verloren geht.
Ich will nicht viel über die eigentliche Story schreiben weil jeder für sich raus finden soll was da passiert denn einiges kann man schon im Klapptext erkennen und das soll auch so bleibe,
Ansich kann ich sagen das es ein Buch ist was man schnell und leicht lesen kann, nur für mich zu viel Ermittlung.
Alles in allem eine gelungener Thriller, den man schnell weg lesen kann.


Dienstag, 29. März 2016

Rezension - Die Liebe ist ein schlechter Verlierer 





Was, wenn der Moment, in dem du gehen willst, der Moment ist, in dem er dich am meisten braucht?


Hannah will Tom verlassen. Morgen sagt sie es ihm. Und dann erfüllt sie sich ihren Traum, nach Afrika zu gehen. Tom will an seiner Ehe festhalten, sei sie noch so eingefahren. Er ignoriert die Probleme, will einfach nur neben Hannah einschlafen und morgen ins Büro fahren. 


Doch dazu kommt es nicht … 


Hannah und Tom wissen nicht, dass morgen alles anders sein wird. Dass Hannah ihre Pläne aufgeben muss und Tom nie wieder in sein altes Leben zurückkehren kann. Auch wissen sie nicht, dass ihre Liebesgeschichte noch nicht zu Ende ist und dass manche Träume einen Umweg nehmen müssen, bevor sie in Erfüllung gehen …

  • Broschiert: 416 Seiten
  • Verlag: Diana Verlag (28. März 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453285220




Eine Geschichte die einen mitreißt und eben auch Liebe und Herzschmerz. Und wenn man genau darauf Lust hat, dann sollte man unbedingt dieses Buch lesen.  

Die Geschichte ist stellenweise sehr oberflächlich, die Idee dahinter wahrscheinlich auch nicht neu. 

Die Protagonisten sind stark entwickelt. Sind sie zu Beginn auch nicht alle gleich sympathisch, tragen sie trotzdem zur Geschichte bei und passen genau betrachtet sehr gut. 

Auf den genauen Inhalt dieser Geschichte möchte ich nicht weiter eingehen, da auch der Klappentext bewusst nähere Details zurückhält, um die Spannung zu wahren


Botschaft an alle Liebenden. Wie sagt der große Konfuzius zu schön: "Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir – für immer."


Rezension - Die Liebe das Glück und ein Todesfall





Maia stellt keine hohen Ansprüche ans Leben, aber etwas mehr als eine Sozialwohnung und ein Couchpotato-Mann wäre schön. Mit diversen Putzstellen versucht sie, ihre kleine Familie über Wasser zu halten – umso tiefer sitzt der Schock, als sie erfährt, dass ihre Lieblingskundin, eine nette Professorin, verstorben ist. Doch dann die Überraschung: Maia wurde im Testament bedacht, vielmehr: Maias Kinder. Aus dem Nachlass soll das Geld für eine teure Privatschule bestritten werden. Und plötzlich finden sich Maia und ihre Kinder in einer Welt wieder, in der ein Leben ohne Bio-Obst und Geigenunterricht undenkbar ist – und in der ein hinreißender Lehrer Maias Herz höher schlagen lässt ...

  • Taschenbuch: 416 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (14. März 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442482135




Das Cover ist wunderschön gestaltet und hat mich gleich angesprochen so das ich dacht das muss ich lesen, und der Klapptext sagte mir das ist sicher eine leichte Geschichte.

Es erinnerte mich an Aschenputtel, sie opfert sich immer auf egal wie hart es ist, sie ist für ihre Kinder immer da, und lässt es den Kindern nicht spüren das es ihr schlecht geht.

Die Geschichte ist herzerwärmend, mit viel Gefühl und auch oft zum Schmunzeln. Es zeigt das man auch ab und zu trotz aller Bemühungen  doch nur durch das Geld weiterkommt.

Was fürs Herz und einem gemütlichen Wochenende auf der Couch. Hat mir echt gut gefallen,



Dienstag, 22. März 2016

Rezension - Winterglück




Nach einem schweren Schicksalsschlag beschließt Jo Marie Rose, noch einmal neu zu beginnen um endlich ihren Frieden zu finden. Sie zieht in das beschauliche Küstenörtchen Cedar Cove und eröffnet ein gemütliches kleines Bed&Breakfast – das Rose Harbor Inn. Bald schon kann sie ihre ersten Gäste begrüßen, die beide aus Cedar Cove stammen – Abby Kincaid und Joshua Weaver. Dass beide nicht ganz freiwillig in ihre Heimatstadt zurückkehrten, merkt Jo Marie sehr schnell. Ein turbulentes Wochenende steht ihnen bevor, doch am Ende schöpfen alle drei neue Hoffnung für die Zukunft …

  • Taschenbuch: 416 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (19. Oktober 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3734102499


Ein tolles Buch. Ich kannte die Autorin vorher nicht und bin total begeistert. Es ist nicht zu schwer zu lesen, jedoch trotzdem spannend. Die Geschichten der drei Hauptpersonen werden abwechselnd immer wieder der Reihe nach weitergeschrieben, so dass es in jedem Kapitel wieder von einer andere Person handelt. 

Das Cover ist einfach wunderschön gestaltet, es versetzt einen schon gleich in eine winterliche und gemütliche Stimmung.


Das Buch beinhaltet so viele verschiedene Themen und ist so emotional geschrieben. Es beschäftigt sich mit Trauerbewältigung, Liebe, Freundschaft, aber auch mit Enttäuschungen und Neuanfängen.

Autorin:

Debbie Macomber ist Großmutter und lebt mir ihrem Mann in Port Orchard, Washington.
Sie ist eine Bestseller-Autorin mit mittlerweile mehr als 170 Millionen verkauften Büchern weltweit.

Ihr Romane handeln von Liebe, Familie und Freundschaft.

Doch sie schreibt nicht nur Romane. Mittlerweile gibt es auch Kochbücher, Sachbücher und Kinderbücher von ihr.

(Quelle: Random House Verlagsgruppe )

Fazit und Bewertung:

Wie oben schon geschrieben hat mir der Schreibstil sehr gut gefallen. Das Buch lässt sich leicht lesen und ist auf jeden Fall eine Lektüre für kuschlige Nachmittage auf der Couch.


Montag, 21. März 2016

Rezension Die Herren der Grünen Insel 





Vier Familien. Sechs Jahre Krieg. Und eine einzige Krone. 

Irland 1166: Das Land ist zersplittert, selbst die friedliebendsten Untertanen werden in den blutigen Kampf der Könige hineingezogen. Zugleich droht Henry Plantagenet, der englische König, die Insel zu annektieren. Werden sich die Herren der Grünen Insel gegen ihn verbünden? Und welche Rolle spielen der grausame Krieger Ascall und die von ihm entführte Caitlín in diesem Kampf um Macht und Blut? 




Die Aufmachung  hat mich besonders angesprochen. Der Schutzumschlag zeigt das Bild einer irischen Landschaft, wie man sie sich vorstellt, wenn man wie ich noch nie dort war. 

Das mittelalterliche Leben, wie es sich vermutlich abgespielt hat, wie die Menschen verschiedener Stände gelebt haben, wie sie sich gekleidet und was sie gegessen haben wird sehr detailliert beschrieben. Die Autorin hat sorgfältig recherchiert, das merkt man den Erzählungen an. 

Man konnte sich gut in die beschriebenen Szenerien hinein versetzen. Wer auf Intrigen und blutige Gewaltszenen steht, wird ganz sicher nicht enttäuscht werden. Schändungen, Enthauptungen, Schlacht- , Jagd und Tiertötungszenen gibt es au Mass. Zartbesaitete Naturen seien hier etwas vorgewarnt.

Das Ende war zwar einigermaßen befriedigend, dennoch aber offen und lässt auf eine Weiterführung schließen.

Sonntag, 20. März 2016

Rezension - 4 Seasons Zeiten der Lust





  • Broschiert: 368 Seiten
  • Verlag: carl's books (10. November 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3570585433


4 Seasons – vier Romane – ein lustvoller Reigen


Die attraktive rothaarige Summer, erfolgreiche Violinistin, ist durch den unerwarteten Tod ihres Liebhabers Dominik am Boden zerstört. Sie zieht sich von Freunden und Bekannten zurück und widmet sich ausschließlich der Musik. Um ihren Schmerz zu überwinden, begibt sie sich mit ihrer Violine auf eine Welttournee. Doch selbst Konzerte und Affären mit Unbekannten ändern nichts daran, dass Erinnerungen an die Nächte mit Dominiksie überwältigen und an den Rand der Selbstaufgabe treiben.


Dann wird Summer eines Tages von Antony, einem mysteriösen Theaterdirektor und Autor, kontaktiert – er lädt sie ein, die Musik zu einer Theateradaption von Dominiks zweitem Roman zu komponieren und aufzuführen. Antony weiß nichts von der intensiven und schmerzvollen Liebesbeziehung zwischen den beiden. Summer willigt ein und fühlt sich bald unwiderstehlich zu dem seltsamen Antony hingezogen ... Wird Antony die schöne Summer von Trauer und Schmerz erlösen können?




Ich war schon von der ersten Reihe begeistern. Deshalb wollte ich auch diese Reihe lesen. Die ist nicht zu vergleichen mit 80 Days. 

 Antony mag ich als Charakter überhaupt nicht. Er vereint allerlei Eigenschaften, die für mich derart unattraktiv sind. Er ist launisch, herrisch, er trinkt. Im Vergleich zu ihm war mir Dominik viel lieber.

Alle anderen Charakter hinterlassen bei mir auch keinen bleibenden Eindruck. Der Leser erfährt so gut wie nichts über ihre Charaktereigenschaften, Wünsche, Träume, etc. Vielmehr werden die meisten auf ihren Körper reduziert, die unmöglichsten Stellen werden intensiv beschrieben.
Mein Fazit:
Das Buch quillt über vor Sexszenen, die stellenweise beängstigend sind, das ist der rote Faden im Buch.
Die Geschichte kommt für mich nicht richtig durch und hat zu wenig Substanz und Hintergrund.

Rezension - Passion leidenschaftlich begehrt






Als Seraphina Harper eine Stelle als Kindermädchen in Mansfield Castle annimmt, wird sie gewarnt: Bisher hat es keine Nanny länger als eine Woche in dem geheimnisvollen Herrenhaus ausgehalten. Der Hausherr, der früh verwitwete Lord Patrick Mansfield, ein verboten gutaussehender ehemaliger Offizier, besteht darauf, dass seine Regeln bedingungslos befolgt werden. Doch Seraphina widersetzt sich den Anweisungen des arrogant wirkenden Lords. Schon bald ist Patrick von Seraphina fasziniert. Und je mehr er ihren Widerstand zu brechen versucht, desto tiefer geraten die beiden in eine verbotene, leidenschaftliche Beziehung gegen alle Konventionen ... 

  • Taschenbuch: 320 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (18. Mai 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442482461





Das war mein ein Buch was ich nicht mehr aus den Händen legen konnte, ich habe es innerhalb von zwei Tagen durch gelesen.
Ich war echt gefesselt von Anfang machte Seraphina einen Sympatischen eindruck auf mich. selbstbewusst und willensstark. Eine Frau die wusste was sie wollte und auch gesagt hat was sie wollte . 
Als sie als Kindermädchen nach Schottland geht wird ihr Leben drastisch verändert. Alleine die Geheimnisse die es dort gibt die der Lord versucht zu verbergen.
Erotisch knisternd geht die Geschichte weiter....
Aber auch das Verhältnis zu Bertie wird besser und Seraphina bekommt hinweise von Bertie, Geheimnisse über Geheimnisse.
Mrs. Calder ist eine Hexe und will nur schlechtes aber Seraphina lässt sich nicht unterkriegen und beißt sich da durch und ist durch ihre ehrliche aber liebe art da klar im Vorteil.
Alles in allem kann ich sagen ist es eine gelungene Erotische Geschichte die zwischen Patrick und Seraphina läuft. Aber auch was nebenher passiert finde ich sehr unterhaltsam und aufregend.
Ich werde auf jeden Fall den zweiten Teil auch noch lesen um zu wissen wie es alles weiter geht...

Dieses Buch bekommt 5 von 5 Sterne.

Freitag, 18. März 2016

Rezension - Nenn mich nicht Hasi




Hasi kann auch anders …


Angela, genannt Hasi, wohnt mit ihrem Mann Jan-Rudi und den gemeinsamen Kindern in der Hamburger Vorstadt. Alles verläuft in geordneten Bahnen – bis die spießigen Nachbarn einen Luxus-Kaninchenstall in ihrem Garten errichten und Angela klar wird: Ihr Leben ist stinklangweilig! Eine Affäre scheint die Lösung zu sein, und wer würde sich dafür besser anbieten als Arwid, der flirtende Fleischer vom Wochenmarkt, der wie ein hanseatischer Brad Pitt aussieht? Doch einen romantikfreien Kurztrip mit der Norwegen-Fähre und eine verwirrende Nacht am Elbstrand später muss Angela erkennen: In der Liebe hat meistens das Chaos das letzte Wort …


  • Taschenbuch: 320 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (14. März 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 373410100X



Das Cover ist ja schon mal sehr witzig gemacht...hat mir gleich gefallen.

Die ersten Seiten kommt man auch schon ins Schmunzeln, und der Schreibstil und die kurzen Kapitel lassen einem das Buch in zwei Tagen durch lesen. 
An manchen stellen habe ich meinen Mann auch wieder gefunden, wenn sie so Sachen aus dem Alltag beschrieben hat.
Es macht einfach nur Spaß dieses Buch zu lesen! Schade das auch dieses Buch irgendwann zu Ende ist.
Die Geschichte scheint so durchschaubar und hat doch sehr unerwartete Wendungen, man erkennt das eigene Leben und wünscht sich zwischendurch Teil dieser Geschichte zu sein und dann freut man sich wieder über das eigene manchmal verrückte langweilige Leben.
Lasst uns das Leben und die Bücher wie diese genießen.




Dienstag, 15. März 2016

Renzension - Schatten der Schuld 




  • Taschenbuch: 544 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (16. November 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3734102030



Spannend, abgründig, überraschend – Petra Johann macht süchtig.

Drei Jahre ist es her, seit Kriminalkommissarin Charly Rumor ihren besten Freund und ehemaligen Kollegen Mick das letzte Mal gesehen hat. Damals jagten sie den sogenannten Axtmörder, der drei Frauen ermordet hatte. Die Ermittlungen endeten traumatisch, Mick musste den Polizeidienst quittieren.

Als im Stadtwald eine Frauenleiche gefunden wird, ist Charly sicher: Der Axtmörder hat wieder zugeschlagen. Sie ahnt, dass sie ihn nur mit Micks Hilfe enttarnen kann, doch sie hatte gute Gründe, seinerzeit den Kontakt abzubrechen. Wäre da nicht die Chance, vergangenes Unrecht wieder gutzumachen.





Der Anfang von dem Buch ist schon sehr schön geschrieben. Das Cover sieht auch sehr schön aus. 
Es ist eine leichte Schreibweise so das man es flüssig lesen kann und man lernt auch gut die Charakter kennen. Die einem auch gleich Sympathisch sind.
Die Morde sind etwas grausam aber das ist ja auch ein Krimi das darf es auch.
Man erfährt viel um die Charakter, was in meinen Augen zu viel ist. Ich mag es eher kurz und knapp, das nimmt einem so ein wenig die Spannung. Es fesselt einem dann nicht mehr so, das man es dann gerne auch mal beiseite legt.
Die Geschichte ist sehr geheimisvoll  am Anfang was ich sehr gut empfunden habe. Ich sag es mal so wenn man einen leichten Krimi lesen will ist das genau das richtige. Der Schreibstil lässt das Buch sehr leicht lesen.

Ich gebe dem Buch *** Sterne von 5 


http://www.randomhouse.de/Verlag/Blanvalet/1000.rhd Hier geht es zur Verlagsseite 

Sonntag, 13. März 2016

Rezension - Before Us 





  • Broschiert: 400 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (8. März 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453419693


Life will never be the same


Bevor Hardin Tessa begegnete, war er voller Wut und zerstörerischer Leidenschaft. Als er sie traf, wusste er sofort, dass er sie brauchte. Für sich allein. Ohne sie würde er nicht überleben. Und er würde nie mehr der sein, der er einmal war ...
Nichts ist so, wie es scheint: Hardins Bericht von seinen ersten Begegnungen mit Tessa wird das Bild vom skrupellosen Bad Guy, der den unschuldigen Engel verführt, in ein ganz neues Licht rücken.




Oh was habe ich mich gefreut als ich endlich diesen Teil in meinen Händen gehalten habe, und genau wie die anderen Bücher sieht das Cover wieder wunderschön aus.
Die ersten Seiten haben mich gleich in den Bann gezogen. Ich liebe diese Geschichte und habe mich gefreut endlich Hardin kennen zu lernen und die anderen Charakter auch.

Das war so eine schöne Geschichte und wie immer hat mich Hardin auf die Palme gebracht mit seinem Handeln aber auch zu Tränen gerührt , weil man endlich in sein innerstes schauen konnte. Warum er so ist, was er alles erlebt hat.
Das ist schon echt traurig. Aber auch wie er dann endlich alles ändert an sich obwohl das alles nicht so einfach ist für ihn.
Ich liebe die beiden so sehr Hardin und Tessa einfach Traumhaft wie sie alles durchgestanden haben und doch am Ende alles so schön ist....

Freue mich schon wenn Teil 6 kommt und ich wieder mehr erfahre.

Freitag, 11. März 2016

Renzension - Sinister - Finsteres Begehren 





  • Taschenbuch: 192 Seiten
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (30. Dezember 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 1522988246

Er ist böse. Er ist düster. Er ist brutal. Und ich kann nicht genug von ihm bekommen. Meine Freundinnen wollten herausfinden, wer den neuen Typen im abgelegenen Haus am Ende der Straße verführen kann. Ich habe nur mitgemacht, um den Schein zu wahren, aber seine dunkle Anziehungskraft hat mich überwältigt. Deswegen habe ich in seinem Garten herumgeschnüffelt. Das war ein Fehler. Ein großer Fehler. Der beste Fehler, den ich jemals gemacht habe. ***Warnung: Dieses Buch enthält Gewaltdarstellungen, Kraftausdrücke und Sexszenen mit grenzwertigem Einvernehmen. Sensible Leser sollten eine andere Lektüre wählen!*** Keine typische Liebesgeschichte. Explizite Sexszenen mit BDSM-Elementen. Dark Romance.




Als erstes Sprach mich ganz klar als Frau das Cover an, das  hat ja schon seinen gewissen Reiz, als ich dann noch den Klapptext las wusste ich genau das ist mein Buch das muss ich lesen.

Und es sollte so sein es ist eine hoch Erotische Geschichte , im BDSM bereich, sollte man auch nur dann lesen wenn man für so was etwas übrig hat. Denn es ist nicht harmlos beschrieben wie in manch anderen Büchern.
Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt, und manchen stellen wurde mir sehr heiß beim lesen.
Aber wie gesagt, man muss schon BDSM mögen um dieses Buch zu mögen. Es wird authentisch und realistisch erzählt.


http://www.amazon.de/Mia-Kingsley/e/B014W9ETF6/ref=ntt_dp_epwbk_0 hier erfahrt ihr mehr über die Autorin 

Donnerstag, 10. März 2016

Rezension - Feuer und Flut 




  • Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
  • Verlag: cbt (25. Mai 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3570162931



Ein atemberaubendes Wettrennen um Leben und Tod

Die 17-jährige Tella zögert keine Sekunde, als sie eine Einladung zum mysteriösen Brimstone Bleed erhält, einem tödlichen Wettrennen, das sie und andere Teilnehmer durch einen tückischen Dschungel und eine sengend heiße Wüste führt. Als Preis winkt das Heilmittel für ihren todkranken Bruder. Zur Seite steht ihr ein Pandora, ein genetisch verändertes Tier, das sie bei ihrer Aufgabe unterstützen soll. In ihrem Fall ist es ein Fuchs namens Madox, und gemeinsam kämpfen sie sich durch die erste Etappe des mörderischen Rennens. Doch es kann nur einen Sieger geben, und jeder Teilnehmer ist bereit, sein Leben für das eines geliebten Menschen aufs Spiel zu setzen. Tella muss mehr über das Brimstone Bleed erfahren, bevor ihre Zeit abläuft. Doch dann verliebt sie sich in den mysteriösen Guy – und alle freundschaftlichen Gefühle scheinen dahin, als es auf die Zielgerade zugeht …




Anfangs ähnelt es schon sehr an Panem. Es gibt ein "Rennen" und nur einer kann gewinnen. Ich finde aber auch, dass die Story sich super in ihre eigene Richtung entwickelt hat. 

Tella ist eine absolut tolle Person. Sie ist liebenswert und lieb. Und sie ist stark. Stärker, als anfangs vermuten lässt. Sie muss viel durchmachen und gibt doch nicht auf -> für ihren Bruder Cody.

Die Pandoras ein abslutes Highlight: Keines gleicht dem anderen, jedes von ihnen ist auf seine ganz eigene Art besonders.

Ich finde den ersten Teil der Feuer & Flut Reihe absolut gelungen und bin sehr gespannt auf den zweiten Band. Die Charaktere sind allesamt sympathisch mit ihren Ecken und Kanten. Der Schreibstil ist absolut herausragend und auch das Setting konnte mich überzeugen. Absolut empfehlenswertes Buch. Ich denke, wer gerne Die Tribute von Panem gelesen hat, wird auch dieses Buch mögen.


Mittwoch, 9. März 2016

Rezension - Thoughtless






  • Broschiert: 640 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (20. April 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442482429



Seit zwei Jahren ist die schüchterne Kiera in einer glücklichen Beziehung mit Denny. So überlegt sie nicht lange, als er ein Jobangebot in Seattle bekommt, und zieht mit ihm in die neue Stadt, um ihr Studium dort zu beenden. Bei Dennys Freund aus Kindertagen, Kellan Kyle, mieten sie ein Zimmer. Er ist der lokale Rockstar, Herzensbrecher und sieht verboten gut aus. Als Dennys Job ihn länger aus Seattle wegführt, kommt die einsame Kiera, die sich inzwischen in der Stammkneipe von Kellans Band etwas dazuverdient, ihrem neuen Mitbewohner näher. Was freundschaftlich beginnt, entwickelt sich bald zu etwas Intensiverem, Verbotenem – zu einem Spiel mit dem Feuer ...







Kellan und Kiera nähern sich langsam an und es beginnt alles mit einer Freundschaft, bei der man jedoch schon früh merkt, dass zwischen ihnen nur so die Funken Sprühen. Obwohl Kiera von allen Seiten vor Kellans Rockstar-Ruf gewarnt wird, scheint Kellan ganz anders zu sein. Charmant, zuvorkommend, verständnisvoll. Alles nur nicht draufgängerisch

Die drei Protagonisten des Buches mochte ich schnell. Während der gesamten Geschichte machen alle eine authentische Entwicklung durch. Auch die Nebencharaktere sind in ihren Eigenarten und ihrem Wesen glaubhaft und abwechslungsreich.

Thoughless- verführt ist ein gelungener Trilogie Auftakt der mich gleich nach wenigen Buchseiten direkt gefesselt hat und allein durch die Anziehung von Kellan und seiner Art konnte ich nicht von diesem Buch lassen. Ich bin gespannt wie es mit ihr und ihm weiter gehen wird und was sie noch alles bewältigen müssen.



Dienstag, 8. März 2016

Rezension Elias & Laia 




  • Gebundene Ausgabe: 512 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (one by Lübbe); Auflage: 1. Aufl. 2015 (15. Mai 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3846600091




Wie überlebt man in einer Welt, in der Männer mit silbernen Masken jeden Tag den Tod bringen können? Wie kann man sich selbst treu bleiben, wenn die Herrschenden des Imperiums alles dafür tun, voller Grausamkeit ein ganzes Volk zu unterjochen? Elias und Laia stehen auf unterschiedlichen Seiten. Und doch sind ihre Wege schicksalhaft miteinander verknüpft. Während Elias in der berühmten Militärakademie von Schwarzkliff dazu ausgebildet wird, als Elite-Krieger die silberne Maske der Macht voller Stolz und ohne Erbarmen zu tragen, muss Laia täglich die Willkür der Herrschenden fürchten. Als ihre Familie ermordet wird und ihrem Bruder die Hinrichtung droht, schließt sie sich dem Widerstand an. Als Sklavin getarnt, dringt sie in das Innerste von Schwarzkliff vor. Dort trifft sie auf Elias, den jungen Krieger, der eigentlich ihr Feind sein müsste ... Eine mitreißende Geschichte, in der es buchstäblich um Leben und Tod geht







Als erstes Sprach mich ganz klar das Cover an das verdient alleine schon die 5 Sterne einfach ein Traum. Ich bin ohne Erwartungen an das Buch ran. Und ich muss sagen das ich nicht enttäuscht worden bin.
"Er ist eine Maske - er ist dein Feind " - so denkt die junge Sklavin Laia als sie auf Elias trifft, den jungen Krieger im Dienste des Imperiums.
Zwei junge Menschen, die sich ihrer Hoffnung bewahrt haben, Hoffnung auf Freiheit in einer grausamen und unerbitterlichen Welt. Beide sind bereit, sich ihrem Schicksal zu stellen und alles zu geben sogar ihr Leben.

"Elias&Laia - Die Herrschaft der Masken" war für mich ein großartiger Auftakt einer Reihe. Ich ann dieses Buch wirklich jedem empfehlen, der in einer Welt voller Magie, einen Kampf zwischen Gut und Böse eintauchen möchte.

Verdiente 5 Punkte....freue mich schon auf den zweiten Teil, Der wie angegeben schon 2016 erscheinen soll und den ich auch auf jeden Fall lesen werde.

Verlagsadresse findest du hier: https://www.luebbe.de/