Schmöckereule

Donnerstag, 15. Februar 2018

Rezension - Die Rivalin 





Agatha, Ende dreißig, Aushilfskraft in einem Supermarkt und aus ärmlichen Verhältnissen, weiß genau, wie ihr perfektes Leben aussieht. Es ist das einer anderen: das der attraktiven Meghan, deren Ehemann ein erfolgreicher Fernsehmoderator ist und die sich im Londoner Stadthaus um ihre zwei Kinder kümmert. Meghan, die jeden Tag grußlos an Agatha vorbeiläuft. Und die nichts spürt von ihren begehrlichen Blicken. Dabei verbindet die beiden Frauen mehr, als sie ahnen. Denn sie beide haben dunkle Geheimnisse, in beider Leben lauern Neid und Gewalt. Und als Agatha nicht mehr nur zuschauen will, gerät alles völlig außer Kontrolle ...

  • Taschenbuch: 512 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (27. Dezember 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442314097





  • Ich habe nun schon ein paar Bücher von ihm gelesen, aber dieses Buch war etwas enttäuschend. Das habe ich auch gleich zu beginn gemerkt das es mich nicht packt aber ich war eben neugierig ob es mich noch umhaut.
    Leider kam kaum bis gar keine Spannung auf und man fühlte sich schnell gelangweilt von der Geschichte.

    Es war auch alles sehr vorhersehbar was die Spannung noch mehr genommen hat. Ich weiß nicht was er mir mit dieser Geschichte sagen wollte.
    Aber ich werde dennoch seine Bücher weiter lesen, denn nur weil ein Buch nicht so war wie man es sich dachte müssen die anderen ja nicht genau so sein

    Ich vergeben diesem Buch dennoch 3 Sterne! 


    Rezension -  Bossman 



    Reese, jung, hübsch, ehrgeizig, durchlebt gerade das schlimmste Date ihres Lebens, als sie ihn zum ersten Mal sieht: Chase Parker. Immer wieder wandert ihr Blick zu dem unglaublich attraktiven Mann am anderen Ende des Restaurants. Plötzlich steht dieser auf, setzt sich an Reeses Tisch und tut so, als wären sie alte Freunde. Chase Parker rettet nicht nur ihren Abend, sondern bringt sie auch völlig durcheinander. Und als sie einige Wochen später ihren Traumjob anfängt, ist der CEO der Firma kein anderer als der Unbekannte aus dem Restaurant, den sie nicht vergessen konnte ...


  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (20. November 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442486769


  • Das Cover ist ja mal was heißes fürs Auge und das war auch ehrlich der Grund wieso ich dieses Buch haben wollte . Und dieses mal hat mich mein Geschmack nicht enttäuscht.

    Ich wurde von einer witzigen aber auch Charmanten Geschichte empfangen. Was ich erst nicht dachte, ich bin von einer Geschichte ausgegangen wo es nur um Sex und Bad Boy geht.

    Als sich Reese und Chase das erste mal begegnen habe ich schon das erste Schmunzeln gehabt das war so eine Klasse und witzige Siuation, was die beiden gleich Sympathisch gemacht hat. Und man merkt auch gleich das die beiden sich anziehend finden.

    Chase ist für mich ein Charmanter, frecher und Sexier Typ eben so ein richtiger Bad Boy , man täuscht sich aber gewaltig.
    Er gibt sich vielleicht als der coole , Sexy Boy hat aber auch schon einiges durch gemacht, was ihm zu dem macht wie er ist.

    Es ist eine wunderbare und witzige Liebesgeschichte mit höhen und tiefen , mit lachen und weinen.

    Ich geben diesem Buch 5 Sterne! 


    Rezension - Berühre mich. Nicht. 


    Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts - kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint. Und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt das ihr Herz gefährlich schneller schlagen ...


  • Broschiert: 464 Seiten
  • Verlag: LYX; Auflage: 5 (26. Oktober 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3736305273




  • Als ich mir dieses Buch gekauft habe, wusste ich nicht auf was ich mich da einlasse , aber das sollte ich schnell heraus finden.
    Erst dachte ich das wird sicher eine Bad Boy Geschichte aber ich wurde eines besseren belehrt und ich musste echt schwer schlucken bei dieser Geschichte.

    Leider hat es mich oft in meine eigene Vergangenheit befördert, so das ich ein wenig länger brauchte für das Buch, denn das ist eine Geschichte die einen wirklich sehr nahe geht.

    Sage hat wirklich sehr viel durch gemacht in ihrem noch so jungem Leben und ich kann ihr verhalten und Handeln echt sehr gut verstehen. Sie bringt so viel Mut auf und versucht sich alleine durch zu schlagen.
    Bis sie auf April und Luca trifft und sich einiges in ihrem Leben verändert.

    April wird zu einer neuen guten Freundin von Sage und stehen vieles gemeinsam durch. Was Sage ziemlich oft wieder aufbaut.


    Luca ist ein Mann der in Sage ihr Leben einiges auf dem Kopf stellt . Ich will eigentlich auch nicht so viel verraten von allem denn das muss man selbst lesen.
    Luca hat ebenfalls viel durch gemacht so das er vieles bei Sage verstehen kann, auch wenn er nicht alles von Sage erfährt.


    Alles in allem hat mich diese Geschichte wirklich sehr berührt und mir standen sehr oft die Tränen in den Augen.

    Ich vergeben diesem Buch 5 Sterne! 


    Montag, 22. Januar 2018

    Rezension - Der Talentierte Mörder 





    In den Händen dieses Killers wird alles zur tödlichen Waffe – der 12. Fall für Lincoln Rhyme und Amelia Sachs!

    Zwei Wochen nach einem brutalen Mord in Manhattan ist Detective Amelia Sachs dem vermeintlichen Killer dicht auf den Fersen. Sie liefert sich mit ihm eine Verfolgungsjagd in einem Einkaufszentrum in Brooklyn, als es dort zu einem technischen Defekt an einer der Rolltreppen kommt – mit verheerenden Folgen. Die Stufen brechen ein, ein Mann stürzt und wird vom Getriebe zerquetscht. Kurz darauf erkennen Amelia und ihr Partner Lincoln Rhyme, dass es sich bei dem Ereignis keineswegs um einen Unfall handelte. Der Täter verwandelt Alltagsgegenstände und intelligente Technologien in Mordwaffen – und er plant offensichtlich weitere Anschläge.



  • Gebundene Ausgabe: 640 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Verlag (27. November 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3764505923






  • Das war mein erstes Buch von ihm und ich muss sagen das ich schwer begeistert war davon, auch wenn ich manche Sachen von den Ermittlern nicht verstanden habe , was nicht weiter schlimm ist denn es ging mir alleine um die Geschichte in dem Buch.
    Nun hat es mir so gefallen das ich sicher auch noch weitere Bücher lesen werde.

    Es war zu beginn echt spannend und man wurde immer wieder auf die falsche Fährte geführt was es noch viel Spannender machte. In der Mitte des Buches kam etwas Langeweile auf aber das war nicht schlimm, denn es dauerte nicht lange und es steigerte sicher und hielt die Spannung an und das bis zum Ende.

    Also ich war gefesselt von dieser Geschichte und ich habe sogar nicht Langeweile darin genossen und das will schon was heißen.

    Dieser Geschichte gebe ich 5 Sterne! 


    Donnerstag, 18. Januar 2018

    Rezension- Der Todesmeister 





    Er fängt sie. Er filmt sie. Er foltert sie. Er ist der Meister des Todes.

    An der Oberbaumbrücke wird die Leiche eines jungen Mädchens angespült. Der Körper weist grausame Folter- und Missbrauchsspuren auf. Es handelt sich um die Nichte des Berliner Justizsenators, und sie scheint nicht das einzige Opfer zu sein: Im Internet tauchen Videos auf, in denen junge Frauen auf perverse Weise zu Tode gequält werden. Viktor von Puppe, frisch aus dem Innenministerium zum Berliner LKA gewechselt, und seine Kollegen stehen unter Druck, doch in höheren Kreisen scheint nicht jeder an einer Aufklärung interessiert zu sein …



  • Taschenbuch: 512 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (20. November 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3734104149


  • Dieses war mein erstes Buch von ihm und ich bin ohne Erwartungen an das Buch gegangen und ich wurde nicht enttäuscht.
    Der Schreibstil ist sehr locker und man kann es sehr gut weg lesen , weil es auch an Spannung kaum verliert.
    Man ist von Beginn an in dem geschehen drin und man fiebert auch gleich zu Beginn mit.

    Es ist eine sehr tolle Ermittlungssache die nicht wie bei anderen langweilig ist , sondern man erlebt auch mal einen Gesetztesbruch und eine lockere Ermittlung.

    An manchen stellen sollte sich der Leser bewusst sein das es etwas Brutal zugeht, was auch ziemlich ins Detail beschrieben wird und man so eine genaue Vorstellung davon bekommt.

    Ich kann es nur empfehlen wenn man was packendes lesen möchte ist man hier genau richtig!

    Rezension - Die schwarze Dame





    Auf der Suche nach einer spurlos verschwundenen Kollegin wird der Wiener Privatermittler Peter Hogart nach Prag geschickt. Doch die Goldene Stadt zeigt sich Hogart von ihrer düstersten Seite: Mit seinen Ermittlungen sticht er in ein Wespennest und hat binnen Stunden nicht nur eine Reihe äußerst zwielichtiger Gestalten, sondern auch die gesamte Prager Kripo gegen sich aufgebracht. Nur die junge Privatdetektivin Ivona Markovic, die gerade eine Reihe bizarrer Verstümmelungsmorde untersucht, scheint auf Hogarts Seite zu stehen. Als die beiden bei einem Anschlag nur knapp dem Tod entrinnen, wird klar, dass es eine Verbindung zwischen ihren Fällen geben muss. Und dass ihnen die Zeit bis zum nächsten Mord davonläuft ...



  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag; Auflage: 1. Auflage, Neuausgabe (18. Dezember 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442480264



  • Andreas Gruber ist einer meiner liebsten Schriftsteller, und dieses Buch musste ich unbedingt haben weil ich auch schon seine anderen Werke gelesen haben und begeistert davon bin.
    Und auch bei diesem Buch wurde ich wieder nicht enttäuscht, ich war von der ersten Seite dabei und ich wollte gar nicht aufhören zu lesen.

    Man merkt zwar bei diesem Buch das es einer seiner ältesten Werke ist , aber dennoch ist es ein sehr spannendes Buch und ich kann es nur jedem empfehlen der Andreas Gruber mag zu lesen.

    Es ist eine spannenden Familiengeschichte die einem aber auch sehr zu tränen rühren kann , was ich nicht gedacht hätte.

    Von mir eine klare Leseempfehlung und es gibt von mir 5 Sterne!

    Donnerstag, 4. Januar 2018

    Rezension - Fighting to Be Free - Nie so begehrt




    Seit Jamie Cole die Liebe seines Lebens von sich gestoßen hat, ist er ein anderer Mann geworden. Ohne Hoffnung auf eine bessere Zukunft verstrickt er sich tiefer in die Bandenkriege der New Yorker Unterwelt. Doch plötzlich ist Ellie zurück. Obwohl es Jamie zu zerreißen droht, versucht er sich, von ihr fernzuhalten, um sie zu schützen. Jamie würde alles für sie tun. Aber seine Feinde haben nur darauf gewartet, dass er endlich eine Schwachstelle offenbart.


    "Wer Bad Boys liebt, muss Fighting to be free - Nie so begehrt einfach lesen (…) Fantastisch!"
    Romantic Times Book Reviews

    "Packend, herzzerreißend und ein umwerfender Held, der einen dahinschmelzen lässt."
    Sophie Jackson, Bestsellerautorin über "Fighting to be free - Nie so geliebt"


  • Broschiert: 464 Seiten
  • Verlag: MIRA Taschenbuch; Auflage: 1 (13. November 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3956497341





  • Ich fand dieses Buch echt toll. Muss aber sagen das es mit Bad Boy Geschichte nichts zu tun hat, wie ich finde.
    Es ist eine rührende Liebesgeschichte. 
    Ellie ist für mich eine sehr starke Persönlichkeit, denn was sie alles packt und mitmacht seid sie wieder nach Hause gekommen ist , ist schon sehr bewundernswert.
    Ich habe sie wirklich sehr lieb Gewonnnen.
    Cole ist da eher das Gegenteil , aber auch erst seid dem Ellie weg gegangen ist. Was sich dann aber ändert als Ellie wieder da ist.
    Die beiden erleben noch heikle Sachen zusammen und müssen einiges durch machen.
    Ich finde da ist eine spannende, reizendende und liebevolle Geschichte.
    Ich habe mit den beiden richtig mitgefiebert und freue mich schon wenn der nächste Teil erscheint,

    Ich vergebe diesem Buch 5 Sterne!